Wassertank für Schule in Ukunda

Regenwassernutzung ist bei zunehmender Wasserknappheit und steigender Nachfrage eine der Alternativen, dem Wassermangel in Afrika entgegenzuwirken. In der Praxis haben sich gerade im ländlichen Bereich kleinräumige Regenwasserprojekte wie z.B. der Bau von Wassertanks bewährt. Deren Herstellung ist relativ einfach und vor allem auch kostengünstig.

Weiterlesen »

Arbeiter erstellen die Dachkonstruktion

Dach für Schule in Uganda

Ziel des Projekts ist die Finanzierung der Dachkonstruktion eines Schulgebäudes, welches an Wochenenden auch als Gottesdienstraum genutzt werden soll. Die Schule entsteht in Lwentondo, einem der 18 Außenbezirke der Großgemeinde Kaliiro. Seit dem Jahr 2000 erlebt diese Gemeinde eine positive Entwicklung. Auf Initiative der Diözese MASAKA, mit starker finanzieller und organisatorischer Unterstützung der Partnergemeinden in Biebergemünd, St. Peter und Paul Wirtheim und St. Johannes Nepomuk Kassel, wurden im Zentrum Kaliiro eine Kirche, ein Pfarrhaus sowie eine Grund- und Mittelschule gebaut. Künftiger Schwerpunkt ist die Unterstützung der Außenbezirke. Hier besteht erheblicher Nachholbedarf. Betroffen sind vor allem auch die Schulen, die sich in einem sehr schlechten Zustand befinden.

Weiterlesen »

Schweinezucht und Rindermast

In verschiedenen Dörfern im Norden Malawis werden Frauenkooperationen in die Lage versetzt, Schweine- und Rindermast zu betreiben. Damit wird den betroffenen Menschen die Chance geboten, ihre Lebenssituation nachhaltig zu verbessern.

Weiterlesen »